Wer wir sind?

Dr. Alexander Jordan, Direktor und Geschäftsführer

Der promovierte Historiker Alexander Jordan (geboren 1975 in Füssen) hat in Bamberg (D) und Swansea (GB) studiert und ist seit 2008 Direktor und Geschäftsführer des Wehrgeschichtlichen Museums in Rastatt. Er hatte Lehraufträge an der Universität Bamberg, war Förderpreisträger des „Werner Hahlweg Preises für Militärgeschichte und Wehrwissenschaften“ und arbeitete in Norditalien zum Ersten Weltkrieg im Alpenraum. Seine Forschungsergebnisse fanden Eingang in seine Dissertation und in Fachaufsätze zur österreichisch-italienischen Front, darunter auch zu Themen wie der Aufstellung der deutschen Gebirgstruppe und deren Anteil an den alpinen Kämpfen 1915-1918. Jordan ist u.a. Mitglied der deutschen Sektion der Internationalen Kommission für Militärgeschichte (CIHM), im International Committee of Museums of Arms and Military History (ICOMAM) und im Ortler Sammlerverein Erster Weltkrieg.

Pia Konietzny

Frau Konietzny ist Ihre Ansprechpartnerin im Sekretariat und koordiniert u.a. die Termine der Geschäftsführung und Führungsanfragen.

Martin Burkart

Herr Burkart leitet die technischen Dienste.

Dr. Winfried Mönch, wissenschaftlicher Mitarbeiter

Winfried Mönch, geboren 1957, Studium der Fächer Geschichte und Geschichte der Naturwissenschaften und Technik an der Universität Stuttgart. Er ist langjähriges Mitglied im Arbeitskreis Militärgeschichte e.V. und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wehrgeschichtlichen Museum Rastatt. Neben Vorträgen erfolgten zahlreiche Veröffentlichungen zur Militärgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, zur Stadtgeschichte von Stuttgart und zur Geschichte verschiedener Rettungsdienste.

Michael Wemhöner, wissenschaftlicher Mitarbeiter

geboren 1956 in Geldern am Niederrhein. Studium der Agrarwissenschaften in Wageningen (Niederlande) und Soest (Westfalen).
Langjähriges Mitglied im Arbeitskreis Militärgeschichte e. V. , der Deutschen Gesellschaft für Heereskunde e. V. und Mitglied im Freundeskreis Lebendige Geschichte e. V. Er unterstützt das Museum im Bereich der Inventarisierung von Neuzugängen, bei der Beantwortung von Anfragen und als besonderes Highlight bietet er Führungen in Napoleonischer Montur in der Dauerausstellung des Museums (deutsch, englisch, niederländisch) an.